Die saubere Art den Kanal zu sanieren

 

Der erste Schritt zu einer professionellen Sanierung ist die mechanische oder hydrodynamische Reinigung. Mit der sogenannten TV-Inspektion wird der Zustand des Kanals dokumentiert und in einem Sanierungskonzept im CAD festgehalten, um die weitere Vorgangsweise zu planen.

Da der Bereich des Kanals während der Sanierung kein Wasser führen darf, wird das anfallende Abwasser einfach umgeleitet, um den Betrieb des Kanals weiterhin zu gewährleisten. Die Sanierung der betroffenen, defekten Stelle erfolgt in geschlossener Bauweise punktuell mit dem so genannten Kurzliner oder bei einer Inversionssanierung mit dem Inliner. Die durch den Liner verschlossenen Einmündungen werden nach der Aushärtezeit mittels Fräsroboter aufgefräst.

Bei Bedarf haben wir auch Spezialfräser für harte Baustoffe wie Beton oder Wurzeln. Bei Fallsträngen kommt zur vollflächigen Sanierung der senkrecht verlaufenden Leitungen das Inversionsverfahren mittels Inliner zum Einsatz.

Für den Sanierungsbericht wird der sanierte Kanal noch einmal mit der Kamera (Kanal-TV) befahren, kontrolliert und ein Abschlussbericht erstellt.

 

Wir sind immer nur einen Anruf entfernt!
24h NOTDIENST  –  Tel.:  0664 123 0 123

×

Online-Anfrage

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen